Ginger Taffy - Rottweiler Kennel
Ginger Taffy
Rottweiler Kennel



Fédération Cynologique Internationale

Rottweiler klub České republiky

IFR rottweilers

Český kynologický svaz

Allgemeiner Deutscher Rottweiler-Klub e.V.

ČeskoMoravská Kynologická Unie


Blog 5 oder Reise für Ginger und ihre ersten Tage bei uns

Am Montag, den 28. 9. 2009, d.h. am nationalen Feiertag, haben wir uns auf den Weg Richtung Wien gemacht. Als mich mein Mann schon früher gefragt hat, wohin wir eigentlich fahren werden, habe ich ihm geantwortet, dass es unweit von Wien ist. „Unweit“ war jedoch vielleicht nicht das passendste Wort, weil wir fast zur ungarischen Grenze geraten sind … Das Wetter war jedoch wunderbar, der Nachsommer hat uns seine schönsten Bilder gezeigt und in der Landschaft von Weinbergen, malerischen österreichischen Bauerhöfen und Weinkellern mit dem Heurigen ist die Reise wie im Flug vergangen.

Für Ginger sind wir gegen Mittag eingetroffen, wir haben die notwendigen Formalitäten erledigt und haben uns schnell auf den Rückweg gemacht, da uns zu Hause Taffy und ein Haufen Arbeit und Pflichten gewartet haben. Die erste Reise mit Ginger mit dem Auto habe ich ziemlich befürchtet, Taffy hat erstmals viel gebrochen und aus diesem Grund hat sie immer noch Angst vor dem Auto (wenn sie nur sieht, dass wir irgendwo fahren, packt sie sich aus der Sichtnähe, im schlimmeren Fall beginnt sie ganz zu zittern; davon, dass sie einmal von sich selbst ins Auto reinspringt, kann ich mir noch träumen lassen …). Ginger hat gleich vom Anfang an ganz zufrieden ausgesehen: sie hat sich neben mich gelegt, damit sie mich spüren konnte und ich habe sie gekraut – in dieser Stimmung, ohne zu brechen, sind wir mit einer erfolgreichen Pisspause zu Hause angekommen.

Wir waren gespannt, wie die Mädels aufeinander reagieren werden – seitens Gin haben wir keine Invektiven erwartet; Taffy ist zwar ein durchaus konfliktloses Wesen, aber trotzdem war ich mich nicht ganz sicher, ob sie bereit sein wird, einen „Eindringling“ in ihr Gebiet reinzulassen. Meine Befürchtungen haben sich jedoch als ganz leer erwiesen, Taffy hat sich über Gin sehr gefreut :-), sie war wie verrückt. In diesem Moment wurde mir aber klar, dass wir wirklich darauf aufpassen müssen, dass Taffy Gin nicht zertritt und ihr irgendwie nicht weh tut.

Als ein weiteres „Problem“ hat sich das Füttern gezeigt – ich will die Mädels noch nicht in die Zwinger stellen, Gin ist zu klein, im Winter könnte sie sich noch eine Erkältung holen (oder ist es nur meine Ausrede, da ich die Mädchen zu Hause haben will… und freilich wenn Ginger zu Hause bleibt, kann ich Taffy nicht in den Zwinger „zurücksetzen“;-). Ich musste also eine Weise finden, damit die beiden Ruhe zum Füttern haben und damit Taffy Gin von dem Fressen nicht wegtreibt und ihr nicht alles frisst (natürlich begann Taffy gleich mit Gingers Ankunft eifersüchtig zu sein – auf meine Aufmerksamkeit für die Ginger, auf das Fressen, Spielzeug usw.; es war aber nichts Ungewöhnliches, kein Extrem mit Schlägereien oder Angriffen an den Welpen). Zum Füttern schließe ich also Gin in die Kiste für Ausstellungen ein (danke, Dáša, dass du mir geraten hast, sie zu kaufen – ich benutze sie jetzt echt oft, außer dem Füttern hauptsächlich bei der Übung). Sobald die Mädchen in die Zwinger gehen, werden sie ihren eigenen Raum haben und alles wird leichter sein. Ich hoffe fürs Nächste, dass wir den Winter überleben, Ginger zu Hause bald keine Pfützchen macht und ein braves Mädchen sein wird :-)


GingerGinger 
GingerGinger 

Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
www:
E-mail:
Photo:
Text:
Antispam: die Gesamtzahl vier und zwei eingeben

Copyright © 2009 - 2019 www.gingertaffy.com, alle Rechte vorbehalten, created by: j-soft.cz